Nachhaltig und effizient: Testung von Orkel Recycelter Folie

Nachdem Orkel eine recycelte Alternative zu Folien aus Rohmaterial gefunden hat, arbeitet Orkel nun mit dem Livestock Production Research Center zusammen, um die Qualität des Produkts zu gewährleisten. Dabei stellte sich heraus, dass Orkel Recycelte Folie hohe Nährstoffkonservierungsfähigkeiten des Futters bietet.

 

Unter der Aufsicht von Orkel-Technikern waren auch Vertreter des SHF am Ballenpressen beteiligt.

 

QUALITÄTSSICHERUNG

Bevor eine Markteinführung infrage kam, war der erste Schritt natürlich die Sicherstellung der Qualität unseres neuen Produkts Orkel Recycelter Folie. Die Suche nach einer externen Referenz begann, und kurz darauf drückte einer unserer langjährigen Forschungspartner in The Livestock Production Research Center seine Begeisterung über den Vorschlag eines Testprojekts aus.

 

DAS LIVESTOCK PRODUCTION RESEARCH CENTRE

Das Livestock Production Research Center (SHF) ist als „Norwegens größte Bildungs- und Forschungseinrichtung für grundlegende und innovative Forschung sowie praktische Lösungen für eine nachhaltige und rentable Tierhaltung“ bekannt. Das Zentrum ist Teil der NMBU, der norwegischen Universität für Biowissenschaften im Süden Norwegens. Der Ingenieur dieses Zentrums, Herr Håkon Røed, hat sich durch zuvor durchgeführte Tests mit den hochverdichteten Ballen von Orkel vertraut gemacht. „Im Namen des SHF und seines Fokus auf Nachhaltigkeit war ich sehr gespannt auf die Tests der Eigenschaften von Recycelter Folie und ihre Auswirkung auf die Futtermischung“, erklärt er.

 

NMBU, die norwegische Universität für Biowissenschaften. Foto: Kai Ole Hänsch

 

DURCHFÜHRUNG DER FUTTERTESTS

Das Projekt wurde über zwei Tage unter Einsatz eines Orkel MP2000-X durchgeführt. Das von der SHF bereitgestellte Ballen-Material war kurz geschnittenes Gras, das zu etwa 30 % aus Trockenmasse bestand. Das Team war mit optimalen Ballen-Bedingungen gesegnet, da es sonnig war und das Material vor dem Pressen trocknen konnte. Sowohl Orkel Recycelte Folie als auch gewöhnliche Folie aus Rohmaterial waren verfügbar und das Ballenpressen begann.

 

ZWANZIG HOCHDICHTE RUNDBALLEN

Der Vorgang des Ballenpressens wurde von Orkel-Technikern überwacht und als die Ballen bereit zur Lagerung waren, waren Vertreter der SHF einsatzbereit. Insgesamt wurden für das Testprojekt zwanzig Rundballen mit hoher Dichte nahtlos hergestellt. Nach erfolgreichem Ballenpressen im Juni 2020 wurden die Ballen acht Monate lang unberührt gelagert, bevor die ersten Tests im Februar 2021 und dann erneut im April 2021 durchgeführt wurden.

 

Orkel Recycelte Folie kommt in gekennzeichneten Kartons an.

HOHER NÄHRSTOFFERHALT!

Ein erneuter Besuch der Ballen im Februar 2021 zeigte, dass die Ballen sich gut gehalten hatten, obwohl sie den natürlichen Elementen im Freien ausgesetzt waren. Die Verpackungen der Ballen wurden zur Entnahme von Futterproben geöffnet, die kurz darauf an die Prüfeinrichtungen der SHF geschickt wurden. Zur allgemeinen Freude zeigten die Testergebnisse in Bezug auf das Aussehen oder den Nährwert der Materialien keinen offensichtlichen Unterschied zwischen Futter, das in Recycelte Folie verpackt war, und dem in herkömmlicher Folie aus Rohmaterial verpackten Futter.

 

NIEDRIGE BAKTERIELLE AKTIVITÄT

Miriam Gjønnes Karterud, unsere regionale Leiterin von Vertrieb und Nachhaltigkeit, leitete die Nährstoffdetails an einen Spezialisten weiter, der mit Sicherheit feststellen konnte, dass es keinen signifikanten Unterschied gab, da die Ergebnisvariablen gering waren. Ebenso wie die Ballen mit Folie aus Rohmaterial wiesen die Tests der recycelten Folie einen Gehalt an Milchsäure und Zucker auf, der auf eine geringe Bakterienaktivität und damit auf eine hohe Nährstofferhaltung hinwies.

Im Wesentlichen zeigten die Ergebnisse, dass minimale bis keine Konservierungsunterschiede bestanden, was bedeutet, dass recycelte Folie gleichwertige Konservierungsqualität wie Folie aus Rohmaterial bietet.

 

Probenentnahme zur Sicherstellung der ausreichenden Konservierungsfähigkeiten der Folie.

 

Offensichtliche Vorteile für die Balle-Industrie

Auf der Grundlage der durchgeführten Tests zeigt Herr Røed sich optimistisch gegenüber der Recycelten Folie. Neben der gesicherten Qualität bringt die Hülle zusätzliche Auswahl: „Abhängig von den Werten des Kunden (oder Forschers, in unserem Fall!) verschiedene Arten von hochwertigen Folien anzubieten, hat offensichtliche Vorteile.“ Wir sind uns absolut einig, dass es sich um eine bedeutende Ergänzung der Ballen-Industrie handelt, insbesondere aufgrund der drohenden Steuererhöhungen aus der EU, die mit diesem Produkt vermieden werden.

 

Herr Håkon Røed. Foto: NMBU.

Røed fährt fort: „Die Verwendung von Recycelter Folie in Rundballen ist optimal, da sie ausreichende Konservierung für hochwertige Silage bietet, was insbesondere für Futterforschungs- und Testzwecke von großem Interesse ist.“ Dies ist definitiv gegeben, da der Verwender genau die benötigte Futtermenge sammeln und füttern kann, während die verbleibenden Futterballen verpackt und vor Sauerstoff geschützt bleiben.

 

SICHERUNG DER PRODUKTQUALITÄT

Die Vorteile von Orkel Recycelter Folie konnten dank der Expertise des Livestock Production Research Centre und zur großen Freude des Orkel-Teams nachgewiesen werden. Für die Zukunft können wir uns nun sicher sein, unseren Kunden dieses Produkt als nachhaltigere Alternative empfehlen zu können, da wir in die Fähigkeit zur Nährstofferhaltung der Verpackung vertrauen.

Abschließend sagt er: „Wenn Sie weitere Untersuchungen der Fähigkeiten und Möglichkeiten der Recycelten Folie durchführen möchten, melden Sie sich gerne!“

 

Nach dem Pressen wurden die Rundballen vor der Bearbeitung acht Monate lang unberührt gelagert.